... seit 2011 wächst diese Familie und somit natürlich auch dieser Haushalt stetig.

Das Gespann Jill und Jenny wurde nach und nach zu einer richtigen kleinen Familie. In den nächsten Tagen sind wir dann 7 - JA SIEBEN. Zwei Erwachsene, zwei Hunde, zwei Katzen und ein Menschenkind.

Das funktioniert zusammen nur, wenn alles wirklich Hand in Hand geht. Die ein oder andere Sache geht natürlich auch mal schief. Hier sieht es nicht immer aus, wie in einem Ausstellungshaus und der Alltag artet das ein oder andere Mal auch in Stress aus, aber Dank kleiner Kniffe und Helfer wird am Ende meist alles gut.



Motordoctor.de

Hunde adoptieren und Hunde aufnehmen

*** SPONSORED LINKS In Kooperation mit PURINA ***

Unsere Hunde stammen alle aus zweiter Hand oder direkt aus dem Tierschutz. Egal ob Welpe oder älterer Tierschutzhund, die Entscheidung sollte wohl überlegt sein. Ist der Tag des Einzugs dann gekommen, ist es von Vorteil, vorbereitet und informiert zu sein. ;) Hier also einmal ein paar Erfahrungen von uns: 

mehr lesen

Ohne Auftrag - keine Beratung

Das klingt im ersten Moment super einfach: wird man nicht gefragt, sagt man einfach nichts. So einfach ist es aber leider irgendwie doch nicht. Ach was ich schon mit ungefragten Ratschlägen belästigt wurde. Besonders gern genommen, die Ratschläge von Menschen ohne eigene Kinder/Hunde. Diejenigen, die mich kennen, die wissen, wie sehr ich mich schon oft genug darüber geärgert habe. Wahrscheinlich jedes einzelne Mal. Trotzdem fällt es auch mir manchmal schwer, meine Ratschläge Hunde und Kinder betreffend für mich zu behalten.

mehr lesen

Kind und Hunde im Alltag

Ich werde oft gefragt, wieso das hier funktioniert. Die Dobermänner stammen aus dem Tierschutz. Da meine Hunde diese Woche aneinander geraten sind, stellt sich natürlich auch die Frage: Wie wird die Mini vor solchen Situationen geschützt und wo war sie in dem Moment? Natürlich sind die Bilder von der Mini und den Hunden super und die Tatsache, dass sie sich alle verstehen und auf die Mini hören, ist es natürlich auch. Was ich allerdings auf keinen Fall möchte, ist den Eindruck erwecken, dass das einfach so möglich ist und immer klappt. Hunde sind Hunde und Kinder sind Kinder, ich kann für keinen meine Hand ins Feuer legen, also gibt es hier einige Sicherheitsvorkehrungen, die wir teilweise bewusst, aber auch unbewusst in den Alltag eingebaut haben. Gerade, wenn Pflegehunde hier sind, sind diese Dinge unerlässlich.

mehr lesen

Jede Mama und jeder Papa möchte, dass das Baby ausgiebig, sicher und erholsam schläft. Über Minis nicht-vorhandenen Schlafrhythmus, habe ich mich in vielen Blogbeiträgen ausgiebig ausgelassen. Was uns aber immer wichtig war, dass sie bequem und gesund gelegen hat. Ratschläge zur richtigen Babymatratze findet ihr online bei der Babymatratzenberatung.